9. Januar 2009

Kontakt & Termin-Schmankerl

Posted in 2009 um 11:45 am von nowkr

Um ein gewisses Maß an Sicherheit beim Mailverkehr zu gewährleisten, haben wir nun einen pgp-key für die nowkr-Adresse eingerichtet. Der Key ist unter Kontakt abrufbar.
Zu Schlafplätzen: Solltet ihr von außerhalb kommen und Bedarf an Schlafplätzen haben, meldet euch bitte auch hierfür an unsere Adresse nowkr[ät]riseup.net. Es sollten zur Genüge Schlafplätze vorhanden sein.


Wir haben nun die Ehre eine weitere Mobilisierungsveranstaltung anzukündigen, die uns besonders freut. Am 21.1. wird nämlich ein Infovortrag zum WKR-Ball im Schreyvogelsaal in der Hofburg stattfinden. Wir danken der Bagru Thewi dafür, diese Möglichkeit mitten „im Hause des Henkers“ wahrnehmen zu dürfen.

WKR 2009: Kein Grund zum Feiern!
21.01.2009, 19h, Schreyvogelsaal, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Infoveranstaltung mit anschließender Diksussion

Am 30. Jänner 2009 findet zum 56. Mal der traditionsreiche Ball des Wiener Korporations-Rings (WKR) in der Hofburg statt. Im WKR sind mehr als zwanzig „national-freiheitliche“ Korporationen aus dem deutschnationalen Lager organisiert und offen rechtsextreme Männerbünde wie die Olympia, die Teutonia, sowie die Cimbria – um nur einige zu nennen, beteiligt. Dass diese “revisionistischen” Verbindungen nach wie vor “salonfähig” sind, zeigt sich u.a. an dem jährlichen Ball des Wiener Korporationsrings (WKR), der in der Hofburg mitten in der Wiener Innenstadt ausgerichtet werden kann und 2008 von zahlreichen Prominenten und PolitikerInnen, zu denen beispielsweise auch fünf Rektoren österreichischer Universitäten zählten, unterstützt wurde. Bereits in der Vergangenheit zeigte sich immer wieder der fließende Übergang zwischen rechten Verbindungen und dem Neonazi-Spektrum. So ist auch der veranstaltete Ball mehr als heikel. Die rechte bis rechstextreme Zusammenkunft kann sich aber nur solange selbstsicher präsentieren, wie ihr kein organisierter Protest entgegen gesetzt wird und sich keine negativen Konsequenzen daraus ergeben. Darum ist es an der Zeit, ein lautes und deutliches Zeichen gegen den Rechts-Block aus FPÖ/BZÖ, studentischen Männerbünden und Neonazis zu setzen. Der WKR-Ball ist dafür ein passender Anlass.


Zuletzt seien noch zwei Flyer verlinkt.
Zum einen der Flyer für die Veranstaltung im Rahmen des Di:Day:

In groß hier

Zum anderen der Flyer für die Veranstaltung mitsamt anschließender Party in der i:da:

in groß hier

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: